Was ist Agility?

Diese Hundesportart hat ihren Ursprung in Grossbritannien. 1978 wurde sie im Rahmen der weltgrössten Hundeausstellung "Crufts" erstmals vorgestellt. Dem Springreiten abgeschaut, wurden die Hindernisse der Grösse und den Bewegungsabläufen der Hunde angepasst. Agility gehört heute zu den populärsten Hundesportarten. Es finden jährlich zahlreiche nationale und internationale Turniere, sowie Weltmeisterschaften statt. Die Mensch-Hund-Teams starten - je nach Grösse des Hundes - in den Kategorien Small, Medium und Large.

Wer kann Agility machen?

Alle, die Spass an Bewegung und an der Arbeit mit Hunden haben. Ob Rassehund oder Mischling, ob gross oder klein - praktisch jeder Hund dem Agility Spass macht.

Anforderungen / Ziele Agility-Anfänger:

Der Hund muss mindestens 12 Monate alt sein. Alle Agility-Hindernisse werden angelernt. Am Schluss können die Mensch-Hund-Teams einen kleinen Parcours laufen.

Anforderungen / Ziele Agility-Fortgeschrittene:

Die Hunde kennen alle Hindernisse (mit Hilfestellung). Mensch- und Hund-Teams feilen an ihrer Lauf- und Führtechnik, es werden Sequenzen geübt, sowie ganze Parcours gelaufen.

Was muss ich mitnehmen?

  • Gutzis
  • Spielzeug, mit dem der Hund gerne spielt
  • Wenn vorhanden Agility-Leine

 

WICHTIG: Der Hund sollte einen guten Grundgehorsam haben und körperlich fit und gesund sein!

Weitere Infos unter "Training / Kurse".